6. WISSENSCHAFT 4.0

 

FORDERUNGEN:

/// Zivile digitale Forschung soll gefördert werden.

/// Es soll mehr Studiengänge zur künstlichen Intelligenz geben.

/// Ethische Fragen der Digitalisierung sollen wissenschaftlich erforscht und breit diskutiert werden.

/// Wissenschaftliche Erkenntnisse, Literatur und andere Materialien sollen frei zugänglich sein (Open Access).

/// Digitale Phänomene mit Auswirkungen auf die Lebenswelt junger Menschen, insbesondere Cybermobbing, sollen sozialwissenschaftlich und psychologisch besser erforscht werden.

 

Junge Menschen sehen in der Digitalisierung viel Potenzial, sie sind gespannt auf zukünftige Entdeckungen. Wissenschaftliche Erkenntnisse in der Digitalisierung erleichtern den Alltag. Praktische Anwendungen wie Augmented Reality wurden viel diskutiert.

Die Teilnehmenden kritisierten die Nutzung der Digitalisierung für kriegerische Zwecke und den militärischen Hintergrund wissenschaftlicher Forschungen. Aus Sicht junger Menschen soll Wissenschaft dem Frieden dienen; Forschungen sollten nicht auf militärische Nutzungen ausgerichtet sein.

Generell wurde das Eigentum an Wissen diskutiert – der unbeschränkte und kostenlose Zugang zu wissenschaftlicher Information war den Teilnehmenden wichtig.